Limbus Lyrik & Musik

17.12.202119 UhrBuchhandlung Orlando(9., Liechtensteinstrasse 17) Maria Seisenbacher: Hecken sitzenAlexander Peer: Gin zu Ende, achtzehn UhrKirstin Breitenfellner: GemütsstörungStephan Eibel: decke wegIsabella Feimer: American apocalypseUdo Kawasser: die blaue reiseLukas Meschik: Planeten

Hecken sitzen

Maria Seisenbacher: Hecken sitzen / GedichteMit Drucken von Isabel PeterhansLimbus VerlagISBN 978-3-99039-212-6Gebunden mit Lesebändchen96 Seiten15,00€ Die Hecke stellt im europäischen Volksglauben eine Zwischenwelt, den Übergang von »kultiviertem Land« zum Unheimlichen dar. »Heckensitzerinnen«, wie alte Frauen hier genannt wurden, besaßen die Macht, in der Hecke und über diese hinaus zu sein und Verbindung mit der »Anderswelt« […]

Dem Wort die Freiheit. Der Duft jenes Flusses (verschoben)

Freitag, 3. Dezember 202119 Uhr, 3. Stock Hauptbücherei am GürtelUrban-Loritz Platz 2a1070 Wien VLATKA FRKETIĆ,(Kroatien), Zivil-gesellschaftliche Aktivistin, Linguistin, Texterin, Dichterin, Autorin. MARIA SEISENBACHER,(Österreich), Literaturwissenschafterin, Dichterin, Herausgeberin. AMIR SHAHEEN,(Deutschland), Schriftsteller, Dichter, Texter, freierJournalist, Herausgeber NOVSHAD SHAFIEIAN,(Iran), Bauingenieur, Lyriker, literarischer Übersetzer SOHEIL ZAMANI,(Iran), Lyriker, Musiker, Sänger, freier Journalist und Moderator

14/11 Lyrik-BRUNCH – Nomaden, Wetter, Salige.

Erst Lyrik, dann einen Brunch genießen:  Uns erwartet an diesem Sonntag-Vormittag ein besonderes Erlebnis, das perfekt zum November passt: Das Lyrik-Trio konfrontiert das Publikum gemeinsam mit Josef Wagner am E-Bass mit der Ausgesetztheit des Menschen in der Natur: Wetter, Nomaden, Salige. Die übliche Form der Lesung wird in den Abgrund der Improvisation gerissen. Die Lesenden reagieren […]

Denn ich halte nichts davon, mich zu versiegeln

Haben Sie schon einmal Post von einem Toten bekommen?Noch dazu von einem Dichter?Wann haben Sie das letzte Mal eine Postkarte geschrieben? An wen??? Im Namen des Dichters W. H. Auden haben Simone Hirth und Helmut Neundlinger eine poetische Korrespondenz mit 12 zeitgenössischen Autor*innen angestiftet. Sie wurden mit jeweils drei Zeilen aus Gedichten von Auden beschickt […]